KNOW-HOW

Einige technische Informationen zu unseren Wetzstählen

Material:

Wir verwenden speziellen Stahl mit extra hohem Kohlenstoffgehalt, der besonders gut für das Schleifen der härtesten Edelstähle geeignet ist.

Beispiel: Feilenstahl 100C6 (1% Kohlenstoff).

Schliff:

Die Schlifftechnik wurde speziell angepasst, um den „BISS“ zu erzeugen.

3 mögliche Schlifftypen:

  • STANDARD-SCHLIFF:
    Schärft das Messer  - Bei relativ seltener Nutzung des Wetzstahls empfohlen (z.B. bei abgenutzten oder stumpfen Messern). Sehr abtragende Wirkung.
  • FEINSCHLIFF: Stellt die Schärfe und den Grat von professionellen Messern wieder her. Kombination von Schärfen und Abziehen.
  • MICRO-FINISH (Serie FISCHROM): Zum Abziehen. Ideal zum Erhalt einer "messerscharfen" (schon geschärften) Klinge.

Die bei FISCHER erhältlichen Wetzstahlformen:

 


 

Wärmebehandlung

Dieser Arbeitsschritt verleiht die Härte. Dank seiner leistungsfähigen Maschinen hat FISCHER diesen Ausschlag gebenden Faktor bei der Herstellung von Wetzstählen perfekt im Griff.

Unsere Wärmebehandlungsverfahren gewährleisten einen Härtegrad von 62 bis 64 HRC, mit dem sämtliche derzeit auf dem Markt befindlichen Messer geschärft werden können.

Beschichtung

Alle unsere Wetzstähle sind mit einer 8 µm dicken Chrom-Auflage beschichtet. Diese Mikro-Schicht erhöht die Oberflächenhärte der Schneidkanten um 3 bis 4 HRC.

Magnetisierung

Ein unerlässliches Verfahren, dank dem die Stahlpartikel, die beim Schärfen entstehen, am Wetzstahl haften bleiben und nicht auf die Lebensmittel übertragen werden.

 

Einige technische Informationen zu unseren Messern

 

Unsere Messer werden aus weltweit anerkanntem französischem Stahl hergestellt.

  • 0.4 % Kohlenstoff
  • 13% Chrom
  • Molybdän

Unsere Messer werden bei 54-55 HRC bzw. 57-58 HRC - für das Schweden-Messersortiment SANDVIK - gehärtet

Facebook Fischer-Bargoin
Chaîne Youtube Fischer-Bargoin     
@WebGen 2015